Für viele Menschen könnte nichts stressiger sein, als ein Fleischliebhaber zu sein und eine kalorienarme Diät zu verordnen. Fleisch und niedrige Kalorien sind widersprüchlich, das ist die allgemeine Wahrnehmung. Personen, die versuchen, ein kalorienarmes Fleisch zu finden, das die Art ersetzen kann, die sie an das Essen gewöhnt sind, wäre gut geeignet, Büffelfleisch in Betracht zu ziehen.

Es gibt viele westliche Restaurants, die Büffelgerichte (auch bekannt als amerikanische Bisons) anbieten. Ted´s Montana Grill, der vom Medienmogul Ted Turner mitgegründet wurde und sich auf von Hand geschnittene Rind- und Bisonsteaks spezialisiert hat, verfügt über Standorte in sechzehn Bundesstaaten. Das Buffalo Bistro und Buffalo Grill im Zion National Park in Utah sind beliebte Touristenattraktionen. Kunden in solchen Restaurants können mit Spezialitäten wie gebratenem Büffel oder gegrilltem Büffel mit einer kleinen Portion Kartoffelpüree, Büffelburger, wie Salisbury-Steak mit Pommes Frites an den Seiten, regulärem Büffelsteak mit einer großzügigen Portion rohen Zwiebelspitzen, rechnen. und sogar gedünsteter Büffel mit einer großen Mischung aus grünem Gemüse.

Gebratenes Büffelfleisch ist besonders beliebt, vor allem in seiner fast rohen Form. Im Gegensatz zu Fleisch von anderen Tieren erfordert Bisonfleisch nur sehr wenig Würze, um seinen natürlich saftigen und fingerleckenden Geschmack hervorzurufen. Eine einfache Zubereitungstechnik wäre, das Fleisch nur an der Oberfläche zu riechen und mit etwas Salz, etwas Pfeffer und Olivenöl zu tupfen, und es ist zum Kochen bereit. Büffelfleisch hat gegenüber dem regulären Rindfleisch den Vorteil, dass das Kochen kürzer ist. Brennen Sie beide Seiten, um den Geschmack zu sichern, und Sie sind fertig!

Büffelfleisch ist das einzige Fleisch mit den 3 Ts – Textur, Zärtlichkeit und Geschmack. Das Aroma ist süßer und es ist leichter und weniger fettig als andere Fleischsorten, die ich gewohnt war, wie Kuhrindfleisch oder Schweinefleisch oder Hühnerfleisch. Büffelfleisch braucht auch keine scharfe Bratensauce, um seinen natürlich guten Geschmack hervorzurufen. Das ist wichtig, weil Bratensoße normalerweise kalorienreich ist.

Es gibt einige interessante gesunde Statistiken darüber, dass Büffelfleisch in vielerlei Hinsicht nahrhafter ist als das Fleisch anderer Tiere. Es hat etwa 70% bis 90% weniger Fett als Rindfleisch und etwa 50% weniger Cholesterin. Da es nicht all diese schädlichen Fette enthält, enthält es mehr Eiweiß, Eisen, Aminosäuren und Omega-Nährstoffe, die eine Reihe von Menschen in Form von geschmacklosem Fisch und rohem Gemüse zu sich nehmen müssen. Es ist auch hervorragend für Personen geeignet, die eine kohlenhydratarme Diät einhalten. Eine Vier-Unzen-Portion enthält keine Kohlenhydrate, 11 Gramm Eiweiß und drei Prozent des Gesamtfetts.

Und das Fett, das es enthält, ist von guter Qualität, ein einfach ungesättigtes Fett, das als Omega-3-Fettsäuren bekannt ist. Es wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass eine ausreichende Zufuhr dieser Art von Fett Herzkrankheiten vorbeugt und die kardiovaskuläre Gesundheit insgesamt fördert. Tatsächlich wurde Büffelfleisch von der American Heart Association befürwortet und von Ärzten für Patienten mit fettarmer, kalorienarmer Diät verschrieben.

Büffel werden in ihrer natürlichen Umgebung auf offenem Feld gezüchtet und erhalten keine chemischen Futtermittel oder Antibiotika oder künstlichen Wachstumshormone, die im Verdacht stehen, Krebs zu verursachen. Da Büffel nur mit natürlichem Getreide und grünem Gras gefüttert werden, sind sie gegen Krankheiten natürlich stark resistent und ihr Fleisch ist nicht mit schädlichen Chemikalien belastet. In vielerlei Hinsicht ist das Fleisch des Büffels, das sich mit Getreide und Gras der Natur ernährt, weitaus besser als Rind-, Hunde- oder Hühnerfleisch.

Heute können wir Büffelsteaks, Suppen, Eintöpfe und Burger entweder in Restaurants oder zu Hause genießen. Buffalo-Fleisch ist in den meisten Supermärkten erhältlich und wird von vielen Websites angeboten. Es ist eine herzhafte, gesunde, leckere und bequeme Art, Fleisch zu genießen.